zurück

Aktive Sicherheit

Aktive Sicherheit bedeutet nicht Sicherheit durch Kauf von Ausrüstung, es bedeutet Sicherheit durch Können. Dazu gehört eine gute Paddeltechnik, das Erlernen von Rettungs- und Bergetechniken. Es bedeutet auch die Fähigkeit zu haben, Gefahren erkennen und vermeiden zu Können. All das sollte gelernt und immer wieder geübt werden, wenn man etwas anspruchsvoller Paddeln möchte. Gelegenheit dazu gibt es reichlich, sowohl im Verein als auch über den LKV oder über andere Organisationen wie z.B. der Salzwasserunion.

Es beginnt mit einer sauberen Paddeltechnik, die uns dazu verhilft, sicher und ausdauernd paddeln zu können und unser Boot richtig steuern zu können. Stütztechniken, die ein Kentern verhindern können, müssen unbedingt erlernt werden. Für Kajakfahrer, die auch auf anspruchsvolleren Gewässern paddeln wollen, sei es Wildwasser oder das Meer, müssen das Rollen erlernen. Im Wildwasser sind vor allem Bergetechniken wichtig, für Seekajakpaddler die Rettungstechniken wie das Wiedereinsteigen in ein gekentertes Boot. Seekajakfahrer(innen) müssen in der Lage sein, zu navigieren, das Wetter beurteilen können u.a.m., auf Wildwasser muß man in der Lage sein, schnell Gewässersituationen erkennnen zu können. Und ganz wichtig: Man muss auch auf eine Tour oder Befahrung verzichten können, weil die Bedingungen das eigene Können überfordern.

Auch Wanderpaddler(innen) müssen Gefahren erkennen können und sollten ihr paddlerisches Können ausbauen. Auch auf dem Kleinfluss gibt es Gefahren, die erkannt und gemeistert werden müssen. Wehranlagen, Baumhindernisse und anderes fordern auch hier manchmal Mehr an Können und Wissen. Auf Großgewässern muss mit Schiffsverkehr gerechnet werden, Schifffahrtszeichen müssen erkannt werden, Gesetze und Verordnungen müssen bekannt sein.

Der Verein bietet Kurse für Fortgeschrittene an, in denen man sein paddlerisches Können erweitern kann. Die Salzwasserunion bietet in Zusammenarbeit mit dem Landeskanuverband die Regionalen Sicherheitstraing (RST) an. Rollentrainig wird im Verein und über andere Institutionen angeboten, ebenso Rettungs- und Bergungstraining sowie Wildwasserkurse. Der LKV Bremen veranstaltet regelmäßig Sicherheitstreffs, das sind Veranstaltungen zu den unterschiedlichesten sicherheitsrelevanten Themen, wie z.B. Verhalten auf Großgewässern oder auch Erste-Hilfe-Kurse.

Rollentraining

nach oben | zurück

 

 


Rollentraing im Hallenbad
(QT-Film)